Home The Book ISoKratia News History Contact Us Newsletters Presentations Free Subscribtion Cast your vote Forum Who is Chris Neophytou Send suggestions Links The challenge Request consultancy presentation Donate

Date: 25-5-2022
Countries & future projects
Europe
America
Africa
South America
Asia
Oceania


Other books from Chris Neophyou

Isokratia World
Voyage sponsor
ΠαλεÏ?οντας με τους πειÏ?ατές
Photos of Isokratia boat


Free Sitemap Generator
eXTReMe Tracker
Bei Isokratia kann die Gemeinschaft die Art und Weise kontrollieren wie ihre Vertreter in der Volksversammlung der Vereinigten Nationen stimmen. - Teil 2 Politisches Isokratia. Das Endsystem der sozialen Verwaltung

Weil diese Entscheidungen letztendlich die internationale Gemeinschaft betreffen.

Beim globalen System Isokratia können die Menschen Bezug sowohl über lokale und innere, als auch über internationale Probleme nehmen. So beendet man die Praxis, bei der die stärkeren Länder die Schwächeren missbrauchen, indem sie ihnen Regelungen durchsetzen, die sie nie in ihren eigenen Ländern eingesetzt hätten. Das System Isokratia wird so organisiert, dass die Gemeinschaft sowohl auf innerer, als auch auf internationaler Ebene entscheidet. 

Zum ersten Mal werden die Menschen einen tatsächlichen gesetzbestimmenden Körper, und die Regierung erfüllt die tatsächlichen Beschlüsse des Volkes. Von hier kommt auch der Name Isokratia. Weil die Regierungsbehörden – Minister, Prämierminister und Präsidenten nur die Entscheidungen der Menschen befolgen, und das richtige Machtrecht dem Volke gehört.

Die Präsidenten, die Prämierminister, die Kongressmitglieder usw. haben nie eine absolute Macht. Sie könnten nie meinen, dass sie ein Gottesrecht haben zu führen und dass das Volk hinter jeder ihrer Entscheidungen steht.

Es wird die gegenwärtige Praxis eingestellt Gesetze und Vorschriften durch Erpressung oder disziplinäre Massnahmen durchzusetzen, die gegen die Mitglieder der eigenen Partei getroffen werden. In der englischen Volksversammlung zum Beispiel kann ein Volksvertreter aus seiner Partei ausgeschlossen werden, wenn er ihre Politik nicht befolgt, wenn er nicht wie alle anderen stimmt. Anders gesagt, wenn er zu der festgelegten Linie nicht steckt, könnte er auf der Strasse landen.

Read Next Die Rolle der Regierung bei Isokratia

Back to all chapters