Home The Book ISoKratia News History Contact Us Newsletters Presentations Free Subscribtion Cast your vote Forum Who is Chris Neophytou Send suggestions Links The challenge Request consultancy presentation Donate

Date: 11-12-2017
Countries & future projects
Europe
America
Africa
South America
Asia
Oceania


Other books from Chris Neophyou

Isokratia World
Voyage sponsor
ΠαλεÏ?οντας με τους πειÏ?ατές
Photos of Isokratia boat


Free Sitemap Generator
eXTReMe Tracker
In Unterstützung von Isokratia - Teil 2 Politisches Isokratia. Das Endsystem der sozialen Verwaltung

Ich bin auch überzeugt, dass diese, die jetzt einen Teil des führenden Systems darstellen und die echte Vertreter des Volkes sein möchten, die Idee über Isokratia unterstützen. Ich bin sicher, und es ist auch ganz logisch, dass diese, die sich wirklich um die anderen kümmern, unverzüglich Anhänger von Isokratia werden. Ich glaube, dass diejenigen, die ihr Leben tatsächlich dem Dienst für ihre Gefährten oder die Menschen weltweit gewidmet haben, sich in die grössten Anhänger des isokratischen Systems verwandeln. Glücklicherweise gibt es viele solche Menschen, sowohl in der Politik, als auch ausser der Politik, Anhänger von linken, rechten und zentristischen Ideen.

Trotz der Berühmtheit und der anderen Begünstigungen, die die Regierungs- und Parlamentmitglieder geniessen, ist ihre Arbeit sehr hart und verlangend, und ich glaube, dass die Mehrheit von ihnen wirklich gute Absichten haben oder wenigstens zu Beginn hatten.

Die offenen Menschen, die an der Humanität glauben, fordern die schnelle Einsetzung von Isokratia. Und sie werden das erreichen. Sie erreichen das, weil sie sich für die anderen interessieren, so wie sie sich für sich selbst interessieren. Sie erreichen dass, weil die Mehrheit der Menschen sie unverzüglich unterstützt.

Vergessen Sie nicht, dass nichts auf dieser Welt ohne Kampf erreicht wurde, keine Sozialveränderung oder Verbesserung wurde mit Bereitschaft von denjenigen angenommen, die einen Nutzen vom gegenwärtigen Stand hatten. Ausser wenn sie vor der Gefahr einer Revolution stehen. Das ist der Fall mit der konservativen Partei in England, die gezwungen ist eine neue Sozialpolitik anzunehmen, um die Möglichkeit einer blutigen Revolution zu vermeiden. Die Konservatoren, die die Rechte des reicheren Teils der Bevölkerung verteidigen sind gezwungen die neue Sozialpolitik anzunehmen, weil sie im Gegenfall durch eine reissende Widerstandswelle bedroht wurden, die fähig ist alles wegzuwehen und sogar ein kommunistisches Regime zu bestätigen.

26 März 2004, 00:42 Uhr

Read Next Die isokratische Revolution

Back to all chapters